Home / Blog / Katze im Flugzeug transportieren
Katze schläft in Transportbox im Flugzeug

Katze im Flugzeug transportieren

Katze schläft im Flugzeug auf dem Schoß
Zorro während des Flugs

Eine Katze im Flieger mitnehmen! Das klingt erstmal kompliziert. Vielleicht auch unmöglich? Wir haben es getan. Und sind sehr glücklich, dass wir unsere geliebten Katzen auf diesem Weg zu uns nach Deutschland holen konnten.

Der Transport ist sicherlich etwas teurer als ein normaler Flug (Wir sind übrigen mit Germanwings -jetzt Eurowings- geflogen). Und kostet ein paar Nerven. Aber wenn Ihr die ganze Geschichte gelesen habt, werdet Ihr sehen: Das schafft Ihr auch!

Wie Ihr den Transport im Flugzeug richtig vorbereitet

Grundsätzlich müsst Ihr erst mal abklären, ob Eure Fluggesellschaft überhaupt Tiertransporte zulässt. Bei den großen Anbietern ist das normalerweise aber immer möglich. In unserem Fall wollten wir zwei Kitten aus Griechenland mit Germanwings heraus bringen. Die Kitten wurden auf Kreta von einer deutschen Tierschutzorganisation (Tierfreunde Kreta) gerettet.

Jede Fluglinie hat andere Vorgaben für den Tiertransport. Meistens spielt die Größe und das Gewicht Eures Tieres eine entscheidende Rolle. Dementsprechend muss auch die Transportbox gestaltet sein. So reicht für eine Katze eine wasserundurchlässige und bissfeste Faltbox. Die Box muss dazu noch unter den Vordersitz passen (Maximal 55 x 40 x 20 cm). Ein großer Hund darf im Gegensatz dazu wahrscheinlich nur im Frachtraum in einer großen Hartschalenbox reisen.

Tiertransport im Flugzeug – Infos der Fluggesellschaften

Wo Ihr zuverlässig Hilfe und Informationen erhaltet

Der Tierschutz hat uns bei allen Fragen zur Reise mit Haustieren sehr gut unterstützt! Daher raten wir jedem, der ein Tier aus dem Ausland mitnehmen will, sich mit dem örtlichen Tierschutz in Verbindung zu setzen. Dort wird Euch genau erklärt, welche Regeln Ihr befolgen müsst. In unserem Fall waren das folgende Maßnahmen:

Checkliste Tier aus dem Ausland mitnehmen

  • Das Tier muss vor der Reise geimpft werden (Mittelmeerkrankheiten etc.)
  • Eure Katze sollte gechippt sein
  • Ihr benötigt einen internationalen Heimtierausweis
  • Die Katze muss bei der Fluggesellschaft angemeldet werden
  • Ihr kauft online ein „Flugticket“ für Eure Mieze (bei uns pro Katze 80€)
  • Besorgt eine kleine, faltbare Transportbox
  • Erscheint früher am Flughafen, da etwas mehr Papierkram wartet

Was passiert am Abflughafen?

2 Katzen in Transportboxen am Flughafen
Unsere Katzen vorm Abflug

Wir hatten unsere Fellnasen jeweils in zwei kleine, faltbare Transportboxen gesteckt. Am Flughafen waren wir dann die „Stars“ mit unseren Kitten. Rechnet also damit, dass Ihr beäugt und angesprochen werdet. Bei uns waren es aber nur nette Kommentare und Fragen.

Wir konnten dann ganz normal einchecken. Bei Germanwings ist man solche Tiertransporte offensichtlich bereits gewohnt. Da wir für unsere Katzen online bereits Tickets gekauft hatten, war der Check-In schnell erledigt. Etwas komplizierter wurde es an der Sicherheitsschleuse. Unsere Miezen sollten nicht aufs Band und durchleuchtet werden!

Heikle Situation bei der Sicherheitskontrolle

Wir nahmen Pippi & Zorro aus den Transportboxen heraus und gingen mit ihnen auf dem Arm durch den Sicherheitsscheck. Bei einer nervösen, großen Katze hätte das heikel werden können!

Aber bei unseren kleinen Mäusen war es kein Problem. Sie waren sehr brav und trotz der Aufregung Drumherum recht ruhig. Zurück in den Boxen ging es für sie dann mit uns in den Flieger. Dort nahmen wir unsere Plätze am Fenster und in der Mitte ein. Am Gang darf man übrigens nicht mit einem Haustier sitzen. Sicherheitsmaßnahme!

Katzen im Flieger – geht das gut?

Bei uns hat es wunderbar  geklappt! Unser Sitznachbar war zuerst wenig angetan. Aber als wir die Mäuse dann raus geholt hatten, fing auch er an mit ihnen zu spielen. Die meiste Zeit schliefen „Pippi“ & „Zorro“ allerdings. Seht Euch dazu einfach unser tolles Video an 🙂

Wir Ihr seht, haben wir unsere Katzen aus der Box heraus genommen. Das wird von den meisten Fluglinien allerdings untersagt. Bei uns gab es eine Ausnahme, da wir die Tiere gut kontrollieren konnten. Eine ausgewachsene, nervöse Katze hätten wir in der Box gelassen!

Fazit

Unser Flug war anstrengender als sonst. Aber dafür hatten wir unsere Lieblinge die ganze Zeit bei uns. Und Dank gründlicher Vorbereitung gab es nirgendswo Ärger. Wir würden es wieder tun!

Über Christian Schäfer

Christian Schäfer arbeitet als freiberuflicher Redakteur und Autor in der TV-Branche. Dabei hat er sich auf die Berichterstattung zu tierischen Themen spezialisiert. Unter anderem realisiert er regelmäßig Beiträge für das Tiermagazin "hundkatzemaus" auf VOX. Christian Schäfer pflegt die Webseiten und ergänzt die Testberichte durch Tipps und Tricks.

Auch interessant

Katzen am Flughafen in Transportbox

Katzen im Flieger transportieren

Wir haben zwei Kitten im Flugzeug transportiert. Seht, wie der Transport funktioniert! Es gibt ein paar Regeln zu beachten.

10 Kommentare

  1. Das sind halt echte Redaktionskatzen! Wenn sie kein Papier bekommen, greifen sie zur Watte. Coole Idee. Alleine würde ich sie allerdings „damit“ wirklich nicht spielen lassen……

  2. Liebe Mama – dein Kommentar sollte wahrscheinlich beim Tipp zum Katzenspielzeug auf einer anderen Seite stehen. Ich freue mich aber auch hier darüber 🙂

  3. Hallo Christian,

    danke für den informativen Erfahrungsbericht! Zu der heiklen Situation in der Sicherheitsschleuse hätte ich noch eine Anregung:

    Normalerweise würde ich eine Katze nicht an die Leine nehmen. Für diesen Fall aber könnte man eine Ausnahme machen. Ich würde der Katze schon vor der Reise das Geschirr anlegen. Das lange Ende der Leine erst einhaken, wenn es so weit ist. Nicht mit in die Box geben, damit sie nicht versehentlich um die Hals gewickelt wird. So könnte man mit der angeleinten Katze durch die Schleuse gehen (oder sie gesichert auf dem Arm halten), während die Transportbox auf dem Band durchleuchtet wird.

    Viele Grüße
    Bärbel

    • Hallo Bärbel,

      Danke für den Tipp! Macht bei ausgewachsenen Katzen wirklich Sinn. Unsere Mäuse waren damals so mini..da wäre jedes Geschirr zu groß gewesen 🙂 Und wir konnten sie ja aufgrund der Größe wunderbar händeln. 1,5 Jahre später würde ich mit den beiden süßen Teufeln nicht mehr ohne Geschirr durch die Kontrolle gehen *hehe*

  4. wir wollen unsere katze auch mit nehmen aber wir sind uns nicht sicher ob man sie mit nehmen
    kan?

  5. Nachdem ich Ihren Bericht gelesen habe, frage ich mich echt, ob ich meinen Kater überhaupt in den Flieger bekomme?

    Die Katze aus dem Transportkörbchen nehmen?! Das kann doch nur ein Witz sein. Mein Kater wurde als Kind misshandelt und ich bin echt froh, wenn ich ihn nach stundenlangen warten austricksen kann und er im Körbchen landet.

    Wenn es hier keine andere Möglichkeit gibt, werde ich einen Umzug nicht durchführen können.

  6. Hallo Christian, kannst Du mal einen Link zu den tollen Transportboxen teilen? Wir wollen zwei Katzen mitbringen und es gibt soo viele Transporttaschen…

    • Hey – toll, dass Ihr zwei Katzen mitbringt! Die Transporttaschen hatten wir vor Ort gekauft und online finde ich sie nicht.
      Aber für den Flug reicht selbst ein total billiges (faltbares) Modell aus. Achtet nur darauf, dass Eure Katzen die Tasche vorm Flug spielerisch kennen lernen.

      „Sperrt“ sie dann mal probeweise ein und schaut, ob sie ausbüxen wollen. Hält die Tasche das durch..ist sie geeignet.

      Viel Erfolg und liebe Grüße

      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.